Neu-Isenburg • Gravenbruch • Zeppelinheim 06102 1000 oder 6666
Neu-Isenburg   •   Gravenbruch   •   Zeppelinheim     06102 1000 oder 6666  

Datenfunk

Eineinhalb Jahre nach dem Zusammenschluß der beiden Neu-Isenburger Taxizentralen setzt die Taxi-Isenburg GmbH erneut Akzente: Seit 10. Mai 2004 werden die Taxen und Mietwagen vollautomatisch per Datenfunk mit Unterstützung des Global Positioning Systems (GPS) vermittelt! Geliefert wurde das High-Tech-System, welches eine Investition von insgesamt rund 100.000 Euro darstellt, von der Bielefelder Heedfeld Elektronik GmbH, die langjährige Erfahrung im Flotten-Management besitzt und bereits zahlreiche deutsche Taxizentralen erfolgreich mit Datenfunk-Vermittlungssystemen ausgerüstet hat.

Ein technisches Highlight

Was die Fahrgäste sonst nur aus Großstädten kennen, wurde damit auch in Neu-Isenburg Wirklichkeit: Keine „laut plärrenden“ Funkgespräche mehr, sondern „nur“ noch eine kleine, multifunktionale Sprech- und Datenfunkanlage mit Display im Fahrzeug-Cockpit, über die die Fahrtaufträge abgewickelt werden und der Fahrgast in Kürze auch bargeldlos bezahlen kann. (Zur Zeit werden Fahrten auf Kreditkarte noch per Papierbeleg abgerechnet). Für die FahrerInnen in den Taxen und Mietwagen ist die Einführung der Datenfunktechnik ein großer Schritt nach vorne: Per Computer wird das jeweils am günstigsten stehende Fahrzeug vermittelt, die Konzentration kann ganz dem Straßenverkehr gewidmet werden, da alle auftragsrelevanten Daten im Datenfunkdisplay gespeichert werden und so jederzeit kontrolliert werden können. Nicht zu vergessen: Die Sicherheit. Der Standort der einzelnen Fahrzeuge wird jetzt per GPS auf einem Monitor in der Vermittlungszentrale fast auf den Meter genau angezeigt und jeder Wagen kann somit immer genau geortet werden.

Ein halbes Jahr Schwerstarbeit

Vorausgegangen war in den vergangenen sechs Monaten seit Auftragserteilung Anfang Dezember 2003 die detailierte Planung und Installation der Technik in der Vermittlungszentrale, die Ausrüstung aller eingesetzten Fahrzeuge mit den notwendigen Datendisplays, sowie die Einrichtung der Schnittstellen zwischen Telefonanlage und Vermittlungseinheit, über die zukünftig das Autobookingsystem, sowie die Fernwartung der gesamten Anlage realisiert werden. Außerdem wurden die beiden vorhandenen Funkanlagen angepasst, so daß jetzt getrennte Kanäle zur Datenübertragung, dem Sprechfunkverkehr und eventueller Notrufverfolgungen verwendet werden können. Seit Mitte März 2004 lief die Vermittlungseinrichtung bereits im halbautomatischen Testbetrieb: Die Fahrtaufträge wurden zwar noch manuell erfasst und in die Fahrzeugdisplays übertragen, die Sprachdurchsagen entfielen jedoch bereits.

Ein hartes Stück Arbeit war in den vergangenen Wochen auch die Eingabe der erforderlichen Stammdaten (u.a. Straßen- und Kundendateien, öffentliche Gebäude, Ärzte, Apotheken etc.), über die jetzt in Sekundenschnelle die Aufträge abgewickelt werden. Inzwischen sind bereits etwa 880 Taxi-Isenburg-Kunden in der Datenbank erfasst. Abgeschlossen ist auch die Schulung der MitarbeiterInnen in der Vermittlungszentrale und der FahrerInnen, die bereits während des halbautomatischen Testbetriebs Erfahrungen mit der neuen, automatischen Technik sammeln konnten.

Zahlreiche weitere, ausführliche Informationen zur verwendeten Vermittlungstechnik finden Sie auch auf der Website der 

Heedfeld Elektronik GmbH.

 

Kontakt

Hier finden Sie uns

Taxi-Isenburg GmbH
Schleussnerstr. 58B
63263 Neu-Isenburg

Rufen Sie einfach an unter

 

06102  

1000 oder 6666

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 1998 - 2017 Taxi-Isenburg GmbH Alle Rechte vorbehalten!